Graz-Umgebung

zu Ihrer Gemeinde

NR Gödl: Investitionsprämie als Weg aus der Krise in Graz-Umgebung

Abg.z.NR Mag. Ernst Gödl
(c) Stieglbauer

In Graz-Umgebung haben Betriebe bislang 3.384 Anträge eingereicht und damit Investitionsprämien von insgesamt 82,7 Mio. Euro beantragt.

 

Die Bekämpfung der Corona Krise stellt seit nun mehr als einem Jahr eine enorme Herausforderung dar. Sie verlangt sowohl den Menschen, dem Gesundheitssystem, aber auch der Wirtschaft einiges ab. Durch die fortschreitenden Impfungen ist zumindest im Hinblick auf die Gesundheitskrise ein Ende in Sicht.

Ein weiterer zentraler Punkt stellt die Bekämpfung der wirtschaftlichen Krise dar. Dazu hat die Bundesregierung einen Comeback-Plan gestartet.

„Das Ziel dieses Planes ist es, Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten. Dazu werden wir vor allem auch die kleinen und mittleren Unternehmen unterstützen. Zusätzlich werden wir die Digitalisierung und Ökologisierung Österreichs weiter vorantreiben, um den Standort nachhaltig zu stärken und unsere Wirtschaft zukunftsfit zu machen,“ erklärt Nationalratsabgeordneter Ernst Gödl aus Graz Umgebung die Grundzüge des Comeback-Planes.

Ein wesentlicher Punkt in diesen Überlegungen spielt die Investitionsprämie. Hier fallen 94 Prozent der insgesamt über 225.000 eingereichten Anträge auf kleine und mittlere Unternehmen. Die Höhe der Prämie beträgt allgemein 7% der Investition, im Falle von Projekten im Bereich von Ökologisierung und Digitalisierung sogar 14%. Österreichweit wurde ein Gesamtsumme von 7,2 Mia. Euro beantragt.

Die Zahlen für Graz-Umgebung:

3.384 Anträge für insgesamt 82,7 Mio. Euro Investitionsprämie, diese sollen über 836 Mio. Euro an Investitionen auslösen.

„Die Wirtschaft wieder zurück auf den Wachstumspfad zu bringen und damit Arbeitsplätze sichern und schaffen, dazu wird diese Prämie einen wichtigen Beitrag leisten. Graz-Umgebung erweist sich einmal mehr als besonders dynamischer Bezirk,“ freut sich der Nationalratsabgeordnete Ernst Gödl.