VP-Bezirkskonferenz: GU als Hotspot

Bezirkskonferenz im Stift Rein
(c) Foto Fischer

BPO Abg.z.NR Mag. Ernst Gödl, LR MMag. Barbara Eibinger-Miedl, BM Mag. Dr. Juliane Bogner-Strauß, VP-Generalsekretär Karl Nehammer, MSc (v.l.n.r.) (c) Foto Fischer

BPO Abg.z.NR Mag. Ernst Gödl, LR MMag. Barbara Eibinger-Miedl, BM Mag. Dr. Juliane Bogner-Strauß, VP-Generalsekretär Karl Nehammer, MSc (v.l.n.r.) (c) Foto Fischer

Am vergangenen Samstag lud die ÖVP Graz-Umgebung zur Bezirkskonferenz in Gratwein-Strassengel. Neben den Gemeinderäten und Funktionären, begrüßte Bezirksparteiobmann NR Mag. Ernst Gödl auch einige Ehrengäste. Mit dabei waren Frauen- und Familienministerin Mag. Dr. Juliane Bogner-Strauß, Landesrätin MMAg. Barbara Eibinger-Miedl und VP-Generalsekretär Karl Nehammer, MSc. Unterstrichen wurde die wichtige Rolle von Graz-Umgebung in vielen wesentlichen Bereichen.

Die diesjährige Bezirkskonferenz der ÖVP Graz-Umgebung, die dem Austausch der Gemeinderäte und Funktionäre diente, fand im Stift Rein statt. Am Programm standen Vorträge von Ministerin Bogner-Strauß, LR Eibinger-Miedl und VP-Generalsekretär Nehammer.
Besonders betont wurde dabei die Wichtigkeit des Bezirks Graz-Umgebung in Österreich. „Graz-Umgebung ist nach der Einwohnerzahl einer der größten Bezirke. Aber vor allem unsere starke Wirtschaft, der Tourismus und die Lage im Herzen der Steiermark, machen Graz-Umgebung zu einer der Top-Regionen in Österreich.“, so Gödl zu den Gästen aus der Landes- und Bundespolitik.
Ministerin Bogner-Strauß, die selbst aus der Steiermark stammt, merkt ebenfalls an: „Graz-Umgebung und generell mein gesamtes Heimatbundesland, zählen in vielen wichtigen Kategorien zu den absoluten Vorreitern. Aufgrund der Aktualität besonders hervorheben möchte ich die Vorbildfunktion und Unterstützung bei der Ausarbeitung eines einheitlichen Jugendschutzgesetzes.“
Für Eibinger-Miedl ist Graz-Umgebung die Boom-Region schlechthin: „Sowohl beim Wirtschaftswachstum als auch bei den Nächtigungszahlen der Tourismusbetriebe kann Graz-Umgebung das größte Plus in der Steiermark verzeichnen!“