Positiv in die Zukunft starten

Detlev Eisel-Eiselsberg, neuer Landesgeschäftsführer der Steirischen Volkspartei, macht sich vor Ort ein Bild in allen Bezirken. Seine „Bezirkstour“ führte ihn nun nach Graz-Umgebung, um in einer Vielzahl von Gesprächen die handelnden Akteure an der Basis kennen zu lernen.

Gemeinsam mit Bezirksparteiobmann BR Mag. Ernst Gödl tourte Eisel-Eiselsberg am 1. April durch
Graz-Umgebung und führte zahlreiche Gespräche mit den Funktionären an der Basis. Dabei unterstrich er stets, wie wichtig es ihm sei, eine Politik von unten nach oben zu machen, komme er ja selbst aus der Kommunalpolitik.
„Natürlich kommen auch kritische Wortmeldungen, aber das zeigt doch nur, dass den vor Ort handelnden Personen etwas an unserer ÖVP liegt, sonst wäre es ihnen ja egal! Aber im Großen und Ganzen können wir positiv in die Zukunft starten.“, so Eisel-Eiselsberg. Besonderes Augenmerk wurde natürlich auf Fusionsgemeinden gelegt, weshalb Gespräche sowohl in Unterpremstätten/Zettling als auch in Brodingberg/Hart-Purgstall/Höf-Präbach/Eggersdorf mit den jeweiligen Ortsfunktionären stattfanden. Am Ende seiner Tour lud er Bürgermeister und Ortsparteiobleute nach Gratkorn, um ein abschließendes Stimmungsbild zu bekommen.

Foto_Bezirkstour

v.l.n.r. Bezirksparteiobmann Ernst Gödl, Vzbgm. Patrick Sartor (Gratkorn), LAbg. Waltraud Schiffer, Klubobfrau LAbg. Barbara Eibinger, Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg, KPV-Geschäftsführer Jörg Moser